11.06.2018

IM TAXI MIT SAHRA WAGENKNECHT




Sahra Wagenknecht saß mir zugegeben noch nicht im Taxi. Da Sahra Wagenkecht aber nicht wirklich mein Fall ist (obwohl ich sie auch nicht von der Bettkannte stoßen würde wie beispielsweise Katja Kipping), ist mein Blick auf ihre gestrige Rede ganz ungetrübt von Testosteron. Sahra Wagenknecht erwähnt zwar nicht explizit Uber, den Feind aller rechtschaffenen Taxifahrer nicht nur hierzulande. Dafür zitiert sie Bernie Sanders, der schon seinerzeit erkannt hat, dass eine Politik der offenen Grenzen vor allem den Rechten nutzt, weil dann immer mehr Leute für zwei oder drei Dollar die Stunde arbeiten - ganz genauso wie bei Uber. Wer ernsthaft sich ein Urteil darüber erlauben will über das, was Sahra Wagenknecht noch alles gestern in Leipzig gesagt hat, sollte sich nicht auf Kommentare oder Meinungen verlassen, sondern muss sich selbst ihre Rede anhören.

Video YouTube
Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen