14.05.2018

NOCH EIN FILMTIP


Irgendwo am Ostkreuz

Just in dem Moment, in dem wir über den Film sprachen, tauchte diese Werbung für ihn rechts neben dem Taxi auf. Ich habe den Film noch nicht gesehen, mein Fahrgast aber schon, weswegen er ihn mir nur wärmstens empfahl. Ich muss dazu sagen: Seit einiger Zeit nehme ich nur noch persönliche Empfehlungen von Leuten ernst, die mir sympathisch sind, wenn ich die Dinge nicht selber finde. Mit Dinge sind Bücher, Filme, Musik und wegen mir noch Restaurants gemeint, wobei letztere am ehesten mein Budget übersteigen, aber das ist ein anderes Thema. Den Rest, also Bücher, Filme und Musik finde ich auf dem Flohmarkt oder im Antiquariat. Mein Fahrgast, der mir nicht einfach nur sympathisch sondern sogar extrem sympathisch war, empfahl mir ausdrücklich auch Das Buch, auf dem Der neue Film von Oskar Roehler basiert. Falls das jemand hat, so kann er sich gerne bei mir und meinem Taxi melden, in dem ich immer mehr Zeit verbringe, weil mich nur dort nichts und niemand mehr beim Lesen stört.

PS: Das wichtigste mal wieder vergessen: In dem Film müssen Bulgaren die Grube für ein Swimmingpool im Grunewald ausheben, weil das kein Deutscher mehr kann/macht. Ein Hinweis mehr darauf, dass ein Bulgare irgendwann den Laden hier übernehmen wird.

PPS: Samuel Finzi, einer der Hauptdarsteller des Films, ist in der Stadt Plowdiw in Bulgarien geboren!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen