29.05.2018

MITFAHRGELEGENHEITSSCHLEPPER


Rand-Europa --> Berlin

Auch wenn es am Rande Europas wirklich sehr schön ist (Foto) und es auf den Dörfern auch jede Menge verlassene Häuser gibt, die nicht teurer sind wie die Kosten für den Schlepper, möchte niemand dort bleiben, nicht mal die Eingeborenen selbst. Das ist die Wahrheit. Wahr ist auch, dass die ersten Eingeborenen gerade aus Deutschland zurück kehren, wo sie nur arbeiten mussten, und das für wenig Geld. Worauf ich hinaus will, ist Folgendes: Kein Eingeborener fährt mehr nach Deutschland. Und da komme ich ins Spiel. Ich fahre ja immer noch zurück nach Berlin und habe da meist den ein oder anderen Sitzplatz frei. Und da bin ich auf die Idee gekommen, dass ich doch, so wie früher, Mitfahrer mitnehmen könnte. Ich meine: Warum soll nur Uber&Co vom Teilen profitieren? Dazu muss man wissen, dass bei solchen Mitfahrgelegenheiten heute Preise aufgerufen werden, da träumen EasyJet und RyanAir nur davon. Alles natürlich total legal, darauf lege ich größten Wert. Gut, betriebswirtschaftlich wäre es sicherlich sinnvoller, gleich ganze Eisenbahnwaggons zu mieten. Das mag wohl sein: - Aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen