25.05.2018

IM TAXI MIT EINER ZECKE


Obwohl immer mehr Fahrgäste nicht wissen, worüber sie mit einem Taxifahrer reden sollen, komme ich immer noch mit sehr vielen Fahrgästen ins Gespräch. Oft sind es dieselben Themen, die auch in den Medien diskutiert werden. Der Unterschied ist der, dass wir in meinem Taxi meist zu ganz anderen Schlüssen kommen. In der Regel sind mein Fahrgast und ich uns einig, dass eine Katastrophe nicht nur vor der Tür steht, sondern wir diese selbst noch miterleben werden, wie immer die Katastrophe auch aussehen mag. Neulich meinte ein Fahrgast nun, dass er sich auf den Crash dadurch vorbereite, indem er sich immer mehr wie eine Zecke durchs Leben schlägt. Das klang erstmal mutig und vor allem ehrlich, zumindest im ersten Moment. Je mehr ich darüber nachdenke, umso unsicherer bin ich diesbezüglich. Jetzt mal ehrlich und Hand auf's Herz: Wer möchte schon als Zecke durchs Leben gehen? Ich weiß, die meisten haben bereits Probleme mit dem Mensch sein. Aber muss es deswegen gleich ein Parasit sein?! Zecken sind aber nicht nur üble Blutsauger, sondern übertragen auch Krankheiten wie Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis. Alles Sachen, die man nicht mal seinem schlimmsten Feind wünscht.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen