08.04.2018

PASSEND ZUM BOMBENWETTER


Granatenstraße / früher Reinickendorf / heute Reinickendorf

Die Granatenstraße gibt es wirklich. Sie geht von der Provinzstraße ab, welche wiederum die Verlängerung der Drontheimer Straße ist, die sich noch im Wedding befindet. Westlich gegenüber der Granatenstraße liegt die Hausotternstraße, und im Osten geht die Granatenstraße in die Verlängerte Koloniestraße über. Die Granatenstraße heißt Granatenstraße, weil sich in ihrer Nähe ein Schießplatz der Artillerie befand. Dass ich auf die Granatenstraße komme, daran hat ein Fahrgast Schuld (Es ist immer wichtig, dass jemand Schuld hat, und am besten ein anderer!), der dorthin wollte. (Angeblich wohnt er dort, aber wer weiß das schon. Immerhin war er sehr angetrunken, und ich konnte es nicht kontrollieren.)
Für mich war es jedenfalls ein Zeichen, dass meine zunehmende Radikalisierung, je länger ich Taxi fahre, kein Zufall sein kann. Fällt mir gerade ein: Weiß zufällig jemand, ob morgen auch so sein Bombenwetter (ich hörte was von Wolken!) wie heute sein wird?

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen