05.04.2018

HEUTE RUNDER TISCH MIT TAXIBERLIN


Der ein oder andere hat es noch nicht mitbekommen: Die Zeit der Runden Tische ist wieder gekommen, wie alles im Leben wieder kommt. Das Taxigewerbe soll dereguliert werden, das sagt die neue Bundesregierung - mit den Taxifahrern wurde mal wieder nicht darüber gesprochen. Als wenn diese Nicht-Kommunikation nicht schon schlimm genug wäre, versucht man uns auch noch dumm zu machen, für mich persönlich das schlimmste. Das mit dem dumm machen funktioniert so: Du meldet beispielsweise in Lübben, das ist eine Kleinstadt im Brandenburgischen knapp 100 Kilometer vom Berliner Zentrum entfernt, einen Limousinenservice an. Deine Limousinen fahren aber nicht in Lübben, wer sollte dort mit einer Limousine fahren wollen, sondern ausschließlich in Berlin. Trotzdem hältst du dich natürlich an die für einen Limousinenservice vorgeschriebene Rückkehrpflicht an deinen Betriebssitz in Lübben nach jeder Fahrt. Dass das betriebswirtschaftlich überhaupt keinen Sinn macht, interessiert dabei keinen, sondern nur, ob ich als Berliner Taxifahrer das Gegenteil beweisen kann. Da ich etwas anderes zu tun habe, als deiner Limousine hinterherzufahren, kannst du auch weiterhin ohne Ortskenntnisse in Berlin den Taxifahrer spielen. Du selber natürlich nicht, sondern deine Fahrer, die sich als Selbständige selber krankenversichern müssen (Kosten, die ich mir mit meinem Arbeitgeber teile), und für die auch nicht der Mindestlohn gilt, weswegen sie auch kaum etwas verdienen und von der Allgemeinheit zusätzlich alimentiert werden müssen. Ich weiß, für den Fahrgast ist der Limousinenservice, der eigentlich für etwas betuchtere Menschen gedacht war, heute billiger als ein Taxi, und der Kunde, dessen Motto: "Billich? - Willich!" ist, ist natürlich König. Nur, die Folge wird sein, dass es morgen schon kaum noch reguläre, an einen festen Tarif gebundene Taxis geben wird, dafür jede Menge Limousinen, die dann auch Limousinenpreise aufrufen werden. Du Limousinenfahrer bleibst auch in Zukunft arm, nicht nur, weil du eine Mietsache bist, denn du wirst zur Limousine nur dazu gemietet, sondern vor allem, weil den Profit vom teuren Limousinenservice mal wieder andere einstreichen und mit Sicherheit nicht mit dir teilen werden, auch wenn es uns allen immer als tolle neue "Ökonomie des Teilens" verkauft wird. Deswegen ist meine heutige Sendung auch in deinem Interesse, du armer UBER-Fahrer, damit du nicht bereits morgen unter die Räder gerätst oder aus dir gar ein ÜBER-Fahrer wird. Die Sendung beginnt um 19 Uhr in der Lottumstraße 9/10 im Prenzlauer Berg, und du bist herzlich eingeladen, an unserem Runden Tisch teil zu nehmen.

Text TaxiBerlin 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen