11.03.2018

TAXIBERLIN ALS VERSUCHSKANINCHEN


Da "Dank" UBER im Schafspels "Mietwagenservice" die Taxigeschäfte seit einiger Zeit immer besser laufen, musste ich mich entscheiden: Entweder Leselampe oder CD-Player im Taxi. Ich habe mich für die Leselampe entschieden, ich bin schließlich kein Uhu. Ohne CD-Player Taxi zu fahren ist also ein Experiment, von dem ich nicht nur Kenntnis habe, sondern für das ich mich bewusst entschieden habe, wenngleich notgedrungen. Dass ich keinen CD-Player im Taxi habe, führt dazu, dass ich dort mehr Radio höre, und da es keine Fahrgäste gibt, kann ich das auch noch völlig ungestört. Aus dem Radio habe ich nun erfahren, dass ich noch an einem anderen, viel größerem, gerade stattfindendem Experiment partizipiere. Übrigens nicht nur ich, sondern auch du - wir alle. Das hat zumindest ein Herr aus Harvard gesagt, und der muss es wissen. Der nette junge Mann war sich sicher, dass dieses Experiment gelingen kann, aber auch, dass es dabei zu Verwerfungen kommen wird. Ich habe jetzt also nicht nur Kenntnis über das Experiment, an dem ich neben dem Experiment mitohne CD-Player im Taxi teilnehme, sondern darüber hinaus auch eine Vorstellung, was mit den Verwerfungen gemeint sein könnte.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen