25.03.2018

LEIDER VERPASST




In Berlin ist das Taxigeschäft seit einiger Zeit sehr ruhig geworden, weswegen man sich umso mehr freut, wenn es zumindest in Leipzig gerade richtig gut läuft. Es stimmt also wirklich, was man sich seit einiger Zeit erzählt, dass Leipzig im Kommen ist, genauer gesagt im Fahren, und das im Taxi. Wenn nicht Öffentlich/Rechtlich darüber berichtet hätte, man würde es sich gar nicht trauen zu glauben, geschweige denn darüber zu schreiben wagen, zum Beispiel über die Verwunderung, dass jemand, der seinen weiten Weg gefunden hat, sich dann hier plötzlich nicht mehr zu recht finden soll. Man hat den Eindruck, dass hier Menschen nicht nur von Amts wegen entmündigt, sondern darüber hinaus auch gegen andere ausgespielt werden, das ganz bewusst, und zwar nach dem Motto: "Teile und Herrsche!" Auch und gerade deswegen macht es keinen Sinn, etwas gegen Flüchtlinge zu haben, sondern ganz im Gegenteil, man sollte sich mit ihnen verständigen, um gemeinsam oder auch jeder für sich gegen die ungleiche und bösartige Behandlung auf die Barrikaden zu gehen. Leider kommt das sehr selten vor, ganz ähnlich übrigens wie in den meisten Familien, wo sich die Geschwister untereinander lieber die Augen auskratzen, ehe sie sich gegen die Eltern zusammenzutun.

Video YouTube
Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen