25.02.2018

UBER ÄRSCHE IMMER DREISTER


Auch ihre Werbung

Seitdem die Ortskundeprüfung für Mietwagenfahrer im letzten Jahr entfallen ist, hat UBER den Fuß im Berliner Taxigeschäft ganz fest in der Tür. Pro Schicht sehe ich meist zwischen zehn und zwanzig Autos (insgesamt dürfte es sich um ein paar hundert Fahrzeuge, wenn nicht gar Tausend handeln), oft sind es Toyotas, meistens mit Lübbener (LN) Kennzeichen, ein paar Berliner (B) Fahrzeuge sind auch dabei, die für den Feind aus Amerika in unserer Stadt unterwegs sind. Die Fahrer, es sind immer junge Männer, sind im Mietwagengeschäft eine Mietsache, weswegen es keine Überraschung ist, dass sie als solche völlig schmerzfrei unserem Geschäft hier in Berlin nachgehen. Die Frage ist, wie lange sich Berliner Taxifahrer das gefallen lassen.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen