03.02.2018

TAXI MONOPOLY (NOCH EINE FORTSETZUNG)


Mindestens einmal wurde Anis Amri von einem Vertrauens-Mann mit dessen Auto nach Berlin gefahren, vielleicht sogar zweimal. Ob Anis Amri für seine Beförderung bezahlt hat oder zumindest Geld fürs Benzin dazu gegeben hat, ist nicht bekannt; genauso wenig, ob der Vertrauensmann-Mann den Tunesier erst auf die Attentats-Idee mit dem LKW gebracht hat. Da letzteres immerhin schon von mehreren Personen behauptet wurde, ersteres aber bisher von keiner einzigen, kann man im Moment davon ausgehen, dass von Vertrauens-Männern, zumindest für das Taxigewerbe an sich, keine Gefahren ausgehen. (Kollateralschäden sind natürlich auch hier nicht auszuschließen.)

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen