30.01.2018

TAXI MONOPOLY


Die "taxi-news" gibt es wirklich, auch wenn sie an kaum einem Kiosk zu haben ist, sondern nur an ausgewählten Tankstellen und natürlich an der Pilotenbude am großen Parkplatz nur für Taxen am Flughafen Tegel (TXL). Dort dann sogar kostenlos, zumindest für Taxifahrer, auch wenn die "taxi-news" eigentlich 2,70 Euro kostet, so steht es immerhin drauf. Die "taxi-news" erscheinen zehnmal im Jahr und für 27 Euro gibt es sie auch im Abo. Bekannt sind die "taxi-news" auch als "RAL 1015", dem Farbcode für "hellelfenbein", der Taxifarbe. Im Untertitel heißen die "taxi-news" auch "Die freie und unabhängige Zeitschrift für das Taxigewerbe". Wie es zu diesem Untertitel kam, alleine darüber könnte man einen ganzen Roman schreiben. Wissen muss man dazu, dass es eine Zeit gab, in der sich die so genannten Interessenvertreter für Taxiunternehmer und somit auch für Taxifahrer gegen genau diese gestellt haben, sie schlecht gemacht haben, wo und wie sie nur konnten. Heute spricht darüber kaum noch jemand, obwohl die Frage interessant wäre, ob die so genannten Interessenvertreter damit nicht den Weg für UBER geebnet haben oder ganz und gar bereits die Interessen von UBER vertreten haben. Doch zurück zu den "RAL 1015" "taxi-news", oder auch "Die freie und unabhängige Zeitschrift für das Taxigewerbe", in welcher es in der letzten Ausgabe Nr.10 vom Dezember 2017 einen langen Artikel über UBER, dem Feind aller rechtschaffenen Taxifahrer, gab. Das Thema UBER ist leider etwas in Vergessenheit geraten, wie das oft im Leben passiert. Es wird sich einmal kurz aufgeregt, jede Menge heiße Luft abgelassen, und dann ist das Thema aber auch schon vergessen und bereits die nächste Ablenkung gefunden. UBER ist immer noch höchst aktuell, auch wenn offiziell verboten, hat UBER bereits mal wieder mehr als nur einen Fuß in der Tür. In Amerika fahren die Leute schon kein Taxi mehr, sondern nur noch UBER. Und so wie es aussieht, wird UBER irgendwann demnächst den Taxi-Laden auch hier übernehmen. So verstehe ich zumindest den Artikel in den bereits erwähnten "taxi-news" Nr.10 vom Dezember 2017 mit dem schönen Titel "The winner takes ist alle". Geschrieben hat ihn die Rechtsanwältin Alexandra Decker, sie wird mein Studiogast in der nächsten Sendung von "Hier spricht TaxiBerlin" am 8.Februar um 19 Uhr auf Pi-Radio sein, in Berlin ist das die 88.4, in Potsdam bereits die 90.7 und auch weltweit im Internet als Live-Stream. Zusammen mit Alexandra Decker werde ich in der Sendung ein spezielles Taxi-Monopoly entwickeln, damit jeder den Untergang des Taxi-Gewebes, so wie wir es noch kennen, später einmal mit seinen Kindern und Kindeskindern nachspielen kann.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen