24.10.2017

VOM COWBOY ZUM CABDRIVER


TaxiBerlin mit einer PferdeStärke

Mit dem Reiten ist es wie mit dem Taxifahren - man verlernt es nicht. Früher sind wir viel geritten. Damals gab es ja noch keine Taxis, zumindest da, wo ich herkomme. Es gab auch keine Supermärkte, weswegen wir immer mit allerhand Gepäck durch die Gegend zogen. Wenn die Leute heute durch die Gegend ziehen, haben sie meist kein Gepäck, dafür möglichst viele Pferdestärken (PS) - weiß der Teufel warum. Fahren können sie nicht, aber was sie alle können, ist ihren Motor aufheulen lassen. Das habe ich früher auch immer gemacht, allerdings mit dem Mund und nicht mit dem Fuß, und zwar als ich mein kleines Spielzeugauto auf dem Fußboden hin und her schob: "Brm, brrrrmmm, brrrrrrrrrmmmmmmm .............................. "

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen