20.07.2017

HIER SPRICHT TAXIBERLIN # ?


Vielleicht die letzte Vorstellung

Morgen ist es wieder so weit, da gibt es die nächste Ausgabe von "Hier spricht TaxiBerlin" auf Pi-Radio. Auf der dortigen Homepage ist für morgen die Wiederholung der Sendung vom 26. Mai angekündigt. Der ein oder andere erinnert sich, das war die Sendung, wo ich zwei Fahrgäste aus Kalifornien, genauer gesagt aus Long Beach, weswegen ich sie auch die "Long Beach Boys" genannt habe, direkt vom Flughafen Tegel in die Lottumstraße gekarrt habe, um endlich auch mal Fahrgäste im Studio zu haben. Der Nachteil (zumindest für mich) war, dass ich den ganzen Abend englisch sprechen und das dann auch noch ins Deutsche übersetzen musste, was ich aber immerhin (im Gegensatz zum Englischen) zumindest so halbwegs beherrsche.

Morgen wird diese Sendung nun nicht wie angekündigt wiederholt, und ich werde auch kein englisch sprechen, sondern deutsch, und das mit Susi, die mir vor vielen vielen Jahren einmal im Taxi saß. Ich tue also mal wieder etwas sowohl für die Fahrgast- als auch für die Frauenquote im Studio. Aber es kommt noch besser: Susi ist nicht einfach nur ein ehemaliger Fahrgast, sondern sie ist auch noch die Muse eines bekannten Berliner Bildhauers, den ich mittlerweile auch kennengelernt habe, und mit dem ich eine bestimmte Leidenschaft teile, die etwas mit unserem gemeinsamen Sternzeichen zu tun hat.

Natürlich willst du wissen, wer dieser bekannte Berliner Bildhauer ist, den ich mittlerweile auch kennengelernt habe, welche Leidenschaft ich mit ihm teile und was das alles mit unserem gemeinsamen Sternzeichen zu tun hat. Vor allem willst du aber wissen, was es mit seiner Muse Susi auf sich hat, und wieso Susi damals darauf bestanden hat, dass ich unbedingt den Künstler kennenlerne, dessen Muse sie damals bereits war. Eines kann ich immerhin schon über den Künstler verraten: Er ist nicht einer von den Typen, die ständig über sich, ihre Kunst oder gar über Fördergelder und Stipendien sprechen müssen. Gott bewahre! Und überhaupt: Jesus hatte auch kein Stipendium!

Die Sendung wird wieder komplett werbefrei sein und wir werden wie immer gemeinsam mit unserer Muse Susi unserem Bildungsauftrag nachkommen, den wir als Fahrer eines öffentlichen Verkehrsmittel mit Beförderungspflicht haben, und den Stadtplan vorlesen, was vor TaxiBerlin noch nie jemand getan hat. (Das Telefonbuch schon - aber noch nie den Stadtplan!) Los geht es wie immer Freitagabend um 21 Uhr, das ganze auf "Pi-Radio", in Berlin ist das die 88.4, in Potsdam die 90.7 und auch hier im Internet auf der Homepage von "Pi-Radio", und zwar links relativ weit oben "Stream hören" anklicken.

Wie eingangs erwähnt, sollte morgen eigentlich eine Wiederholung der Sendung vom 26. Mai ausgestrahlt werden. Der Grund für diese ursprünglich geplante Wiederholung sind irgendwelche Probleme beim Sender, auf die ich nicht weiter eingehen möchte, weil sie mich nicht persönlich interessieren. Ich will einfach nur Radio machen und meinen Spaß haben, wenn es schon keine Kohle gibt. Die beiden nächsten Sendungen sind bereits vorproduziert, sollten also auch ausgestrahlt werden im August und September. Ich habe absolut Null Ahnung, ob und wie es danach weiter geht. Vielleicht ist das morgen auch schon die letzte Live-Sendung von "Hier spricht TaxiBerlin".

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen