05.06.2017

THEMA TOILETTE NOCHMAL


Dixi-Klo (Detail)

Das ich immer wieder auf das Thema Toilette zurückkomme, ist kein böser Wille, ganz im Gegenteil. Auch ein Taxifahrer hat Bedürfnisse (wie jeder andere Mensch auch), und da die meisten keine Toilette bei sich im Taxi haben, bleibt oft nur das Dixi-Klo, von denen es, ich hatte neulich darüber berichtet, Dank der zahlreich vorhandenen Baustellen in Berlin so einige gibt. Jetzt habe ich mir diese  Dinger mal etwas genauer angesehen und musste feststellen, dass das Dixi-Klo nicht nur mobil ist, sondern auch variabel, was das Geschlecht angeht. Es kann wahlweise als Männer- oder als Frauentoilette benutzt werden. Man muss dazu nur den schwarzen Sichtschutz (Foto Mitte) nach links oder eben nach rechts schieben. Ich frage jetzt nicht, warum es überhaupt noch nach Geschlechtern getrennte Toiletten gibt, wenn das Geschlecht sowieso ein soziales Konstrukt ist. Mich interessiert nur, was das Loch in dem Sichtschutz (nochmal Foto Mitte), der das jeweils andere Geschlecht verdeckt, soll?

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen