01.06.2017

SCHÖNE NEUE TAXI WELT


Taxi Demo gegen UBER vorm LABO in der Putkamer

UBER, der Feind aller ehrlichen Taxifahrer, hat alleine im ersten Quartal diesen Jahres 708 Millionen Dollar Verlust gemacht. Und das, obwohl UBER-Fahrer ihre Dienste weit unter irgendeinem Mindestlohn anbieten. Vor allem in Amerika, wo man kein Taxi mehr fährt und auch keines mehr bestellt, sondern nur noch EIN UBER. Trotzdem ist man bei UBER angeblich zufrieden, was daran liegt, dass der Verlust im Quartal zuvor noch 283 Dollar höher gewesen sein soll. Darüber hinaus, und jetzt wird's richtig (ver)-lustig, wird UBER mit mehr als 70 Milliarden Dollar bewertet. Worin genau der Wert von UBER liegen soll, ist mir ehrlich gesagt nicht ganz klar. Es kann sich nur um eine Spekulation in die Zukunft handeln, in der UBER-Fahrer für lau arbeiten oder Geld mitbringen müssen, um für UBER zu fahren.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen