04.05.2017

SCHREIBEN ALS SUCHT


Graffito / Kindertagesstätte / Liebigstraße
früher Friedrichshain / jetzt Friedrichshain-Kreuzberg

Das ist jetzt aber wirklich das letzte, was ich noch schreibe. Wer kennt es nicht, diese typischen Symptome eines Abhängigen. Die letzte Zigarette. Das letzte Glas Bier. Der letzte Joint. Die letzte Linie. Wobei die letzte immer mindestens schon eine zuviel ist. Und genauso ist es auch beim Schreiben. Man denkt, das muss man aber jetzt noch unbedingt sagen, und dabei hätte man sich eigentlich schon das vorletzte sparen können. Beim Schreiben fällt das nicht so auf, weil heute jeder im Prinzip nur noch Dünnsinn von sich gibt, Liked und dieser ganze Quatsch. Viel Oberfläche, aber nichts dahinter. Einen wahren Freund erkennt man in der Not und nicht am Like. Du wirst noch an meine Worte denken, wurde uns als Kinder immer gesagt. Und sie sollten Recht behalten, die das damals gesagt haben. "Opi", die lebende Taxilegende aus der Schreinerstraße im Friedrichshain fasste diese Oberflächlichkeit neulich als mein Gast in "Hier spricht TaxiBerlin" mit nur einem Wort zusammen: SEELENLOS.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen