02.05.2017

NEULICH IN NEAPEL


Sanierungsbedarf ohne Ende

Neulich war ich in Neapel. Gut, das ist jetzt auch schon wieder ein paar Tage her, aber bevor es vollends in Vergessenheit gerät, wollte ich noch kurz darüber berichten. Warum Neapel, wird sich der ein oder andere fragen. Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht mehr. Ich glaube es war wegen der Pizza, die soll nämlich aus Neapel kommen. Am Ende haben wir aber meisten Fisch gegessen, Neapel liegt ja bekanntlich am Wasser. Touristen gibt es auch in Neapel, das muss ich leider zugeben. Die meisten sprachen allerdings italienisch und nicht englisch, wie bei uns in Berlin. Etwas anderes ist auch anders in Neapel: Obwohl es dort mindestens genausoviel zu sanieren gibt wie in Berlin, wird dort rein gar nichts saniert. Es geht also auch ohne. Und noch eine Sache war anders in Neapel: Die Taxen haben zwar ein Taxameter, aber niemand fährt nach Taxameter. Das war auch der Grund, warum ich mich gleich am Anfang mit dem Kollegen in die Haare bekam. Taxifahrer sind einfach die schlimmsten Fahrgäste - das ist leider auch wahr. Am Ende der Fahrt habe ich mich beim Kollegen entschuldigt. Es ist wirklich so, dass wenn der Taxifahrer in Neapel das Taxameter einschaltet, es nicht nur für den Fahrgast teurer kommt, sondern auch der Fahrer weniger hat. Kannste glooben!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen