08.05.2017

DAS SCHÖNE AN FACEBOOK


Vergiss Facebook

Das Schöne an Facebook, dass ich das einmal schreibe würde, hätte ich auch nicht gedacht, ist, dass man jetzt schön sehen kann, was für ein großer Quatsch Facebook ist, weil es seit einiger Zeit bestenfalls stagniert, im Normalfall sogar rückläufig ist. Irgendwann ist eben auch einfach die maximale Anzahl der Idioten erreicht, die dich gut finden. Auch hier gibt es offensichtlich eine Obergrenze, so weit dieses Wort noch verwendet werden darf. Was man noch kann, das ist zitieren, weswegen ich an dieser Stelle noch einmal den Kollegen Nietzsche zu Wort kommen lassen möchte, der seinerzeit bereits das Phänomen Facebook kannte, obwohl es Facebook noch gar nicht gab: "Was? du suchst? du möchtest dich verzehnfachen, verhundertfachen? du suchst Anhänger? - Suche Nullen! -

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen