19.05.2017

BERLIN BRAUCHT KEINE START-UPS


Bald auch den "Konsum-Bauarbeiter"?

Um was genau es bei dem Start-Up geht, wo er neuerdings arbeitet, konnte mir mein Fahrgast nicht sagen, aber auf jeden Fall gäbe es einen Kicker, an dem er die meiste Zeit verbringt, was mich auf die Frage brachte, ob es sich bei den vielen Straßenbaustellen in unserer Stadt, auf denen es einfach nicht vorangehen will, möglicherweise ähnlich verhält. Da der junge Mann, kaum hatten wir das Fahrziel erreicht, es sehr eilig hatte zu seinem neuen Kicker-Arbeitsplatz zu kommen, wir hatten auf unserer Fahrt dahin auch viel Zeit mit der Umfahrung diverser Straßenbaustellen verloren, möchte ich das, was ich ihm mit auf den Weg geben wollte, auf diesem Wege nachholen: Berlin braucht keine Start-Ups - Berlin braucht Bauarbeiter!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen