01.04.2017

KEIN APRILSCHERZ


"zu verschenken"

Es gibt es noch, das Berliner Hobby Umziehen! Selbst bei mir im Friedrichshain, wo jeder Neuberliner gerne wohnen möchte und wo demzufolge bei jeder Neuvermietung neue Mieten im Vertrag stehen, natürlich immer nur höhere. Was gleich geblieben ist, ist der Zeitpunkt. Umgezogen wird am Monatsende. Ich selbst bin auch viel und oft umgezogen. Einmal sogar mit dem Taxi. Immer im Friedrichshain. Viele Jahre ist es her. Heute kann ich mir umziehen nicht mehr leisten. Aber darum soll es hier nicht gehen, sondern darum, dass der Taxifahrer, der mit offenen Augen durch seine Stadt fährt, diese Umzüge wahrnimmt, entweder an den Transportern von "Robben&Wientjes", die ihm im Wege stehen, oder eben an den Möbeln, die mit dem Hinweis "zu verschenken" vor die Tür gestellt werden. Mit etwas Glück kann sich jeder, selbst Neuberliner, bis heute damit komplett neu einrichten. Das hat sich nicht verändert. Die Zeiten, wo unter dem, was da verschenkt wird, wahre Schätze waren, sind allerdings vorbei. Aber jeder fängt eben klein an.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen