01.03.2017

"ICH WEISS, DASS DU NICHT WEIT KOMMST!"



Fahrer trifft Chef

"Ich weiß, dass du nicht weit kommst!" - das sage ich gelegentlich zu Fahrgästen, die mich als Protagonisten in ihrem kleinen persönlichen Schmierentheater missbrauchen wollen. Ob du es glaubst oder nicht: Manchmal sage ich das auch zu meinem Chef. Ein Kollege aus Amerika meinte nun dasselbe zu seinem Boss, der gerade noch bei ihm im Taxi saß, wobei Taxi nicht das richtige Wort ist. Es war ein Uber und sein Fahrgast (der Feind aller ehrlichen Taxifahrer) Travis Kalanick. Der Kollege heißt übrigens Fawzi Kamel, und was er seinem Boss vorwarf, war unter anderem, dass der die Standards erhöhen aber die Preise senken würde. Das fand Uber-Chef Travis Kalanick, der nach eigenen Angaben ein hartes Jahr hinter sich hat, alles andere als witzig. Jedenfalls sagte der Travis zu seinem Fahrer Fawzi, dass das alles Schwachsinn sei, was er da erzählen würde, und dass einige Leute, wozu offensichtlich Fawzi gehört (wenn ich's mir recht überlege, wohl auch ich), keine Verantwortung für ihren eigenen Mist übernehmen wollen, und deswegen immer andere für alles beschuldigen, was in ihrem Leben so schief läuft. Naja, und daraufhin meinte eben der Kollege Fawzi, dass der Travis, also sein Chef, nicht weit kommen würde, was, wie gesagt, auch ich meinem Chef immer wieder sage, wenn er weiterhin auch seinen Laden nach "Gutsherrenart" führt.

Video YouTube
Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen