18.03.2017

DUMME DEUTSCHE


Zugegeben, eigentlich geht es noch einmal um den LKW, der sich vor ziemlich genau einem Vierteljahr auf den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz verirrt hatte. Erstmals kommen nun die Opfer und ihre Angehörigen zu Wort. Hier nur eine Geschichte:

"Astrid Passin hat ihren Vater bei dem Anschlag verloren. Sie erwartete Mitgefühl und erlebte deutsche Bürokratie in Reinkultur. Sie sollte Formulare ausfüllen. Es sollte angegeben werden, welche Farbe der LKW hatte, der ihren Vater zerquetschte. Es wurde gefragt nach der Marke und dem amtlichen Kennzeichen des 'KFZ-Gegners'."

Wenn ich's mir recht überlege, geht es doch um Dumme Deutsche, oder? Vielleicht aber auch "nur" um Empathielosigkeit. Wer kann das schon so genau sagen? Es bleibt auch die Frage, was schlimmer ist.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen