19.02.2017

SCHICHTBEGINN oder GELD IST NICHT ALLES


einmal Hohen Neuendorf mit "drive-trough" bei McDoof's

Ob ich auch nach Hohen Neuendorf fahre, wollten die beiden Teenager am Ring-Center in der Möllendorffstraße von mir wissen. Ich fahre überall hin, sagte ich. Ich bin 'ne richtige Nutte, dachte ich. Sie müssten auf dem Weg dann noch zu McDoof's. Auch das kein Problem. Für Geld zieh ich mir auch diese Ausdünstungen gerne noch rein, so lange ich es nicht essen muss. Ihr Fraß kostete 20, die Fahrt 60 - Trinkgeld gab's keins. Aber hey, Geld ist nicht alles. Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Der Mensch hat auch noch Seele. Bevor ich's vergesse: Auf dem Rückweg gab's in Frohnau dann gleich noch 'ne Anschlussfahrt zum Flughafen Tegel. Diesmal keine Teenager sondern erwachsene Menschen. Die wollte weiter nach Goa wegen Joga. Man kann auch in Berlin ohne Ende Joga machen, und nach Indien muss auch niemand mehr, dafür gibt es schließlich den Balkan. Aber auf mich hört ja keiner, auch nicht bei mir im Taxi. Und so bin ich nach nur einer Stunde zwar nicht auf'n Balkan aber immerhin nach Tegel gefahren. (Für die Geld alles ist: Nochmal knapp 30 plus Tip!)

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen