04.02.2017

HIER SPRICHT TAXIBERLIN #8 - EIN NACHTRAG


Kein Grund den Kopf ins Heu zu stecken

Wie angekündigt, hat mich bei meiner gestrigen Sendung "Hier spricht TaxiBerlin", es war immerhin schon die achte, mein alter Kollege Heiko aus dem Taxisandkasten vertreten, und ich muss sagen, er hat das ausgesprochen gut gemacht. Heiko war zwar im letzten Jahr mein erster Studiogast, aber Studiogast sein und eine Sendung moderieren sind zwei verschiedene paar Schuhe. Heiko ist da, und das muss ihm erstmal jemand nachmachen, absolut ins kalte Wasser gesprungen. Wir haben uns ein paar Tage vor der Sendung nur ganz kurz (maximal fünf Minuten) am Telefon unterhalten - das war's! Schön fand ich beispielsweise Heikos expliziten Hinweis ganz am Anfang, der zugegeben etwas chaotisch war, was bei einem fliegenden Wechsel an der Sprechgarnitur nicht ausbleibt, dass die Sendung auch für all die sei, die mit dem Taxifahren am liebsten aufhören wollen, denn davon gibt es jede Menge. Mit Heiko im Studio war Sunny, die vor vielen Jahren für dieselbe Firma im Friedrichshain gefahren ist, die es schon lange nicht mehr gibt. Taxifahren ist ein schnelllebiges Geschäft. Sunny jedenfalls hat mit ihrer direkten und unkomplizierten Art viel zum Gelingen der Sendung beigetragen. Vielen dank euch beiden!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen