31.01.2017

"EIN GANZ NORMALER VORGANG"


Wenn extra betont werden muss, dass etwas "ein ganz normaler Vorgang" sei, ist in der Regel das Gegenteil der Fall. Im aktuellen Fall arbeitete eine Frau für einen großen deutschen Automobilkonzern, zufälligerweise genau der, der gerade dabei ist, den Bach runter zu gehen, und soll nun, nachdem sie selbst gekündigt hat, für jeden Monat, den sie tätig war, eine Million Euro "Entschädigung" erhalten. Versuch das mal bei deiner Firma! Aber: Ein ganz normaler Vorgang in unserem schönen - es ist auch dein Land - im Jahre 2017. Wie bereits erwähnt, und das sagt auch meine Lebenserfahrung im Taxi: Wenn extra betont werden muss, dass etwas "ein ganz normaler Vorgang" sei, dann ist meist das Gegenteil der Fall. Oder mit Brechts Worten: "Reicher Mann und armer Mann standen da und sah'n sich an, und der arme sagt bleich: 'Wär ich nicht arm wärst du nicht reich.'"

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen