24.12.2016

WEIHNACHTEN ÜBERLEBEN


Lichtinstallation / Taxifirma / Wedding

"Wer spricht von siegen? Überstehn ist alles" - mit diesem Rilke-Zitat leitet Klaus Mann seine Autobiografie "Der Wendepunkt" ein. Klaus Mann, der älteste Sohn von Thomas Mann, soll, fällt mir gerade ein, eine heiße Nacht mit Fritz J. Raddatz in Berlin verbracht haben. Es war nicht die Silvesternacht und es war auch nicht zu Weihnachten. Der interessierte Leser erfährt es auch nicht aus Klaus Manns Autobiografie, sondern aus den "Tagebüchern" von Fritz J. Raddatz, dem idealen Weihnachtsgeschenk. Bei Weihnachten geht es, das kann man denke ich ohne Übertreibung sagen, aber nicht, wie viele Leute denken, vor allem ums Schenken. Nein, an Weihnachten geht's vor allem ums Überleben. Das ist auch das Thema der Lichtinstallation (Foto) hinter dem vergitterten Fenster des Büros meiner Taxifirma im Wedding. Wenn zu viele Menschen aufeinanderhocken, in dem Fall Weihnachtsmänner, die besser nicht aufeinanderhocken sollten, dann passiert es regelmäßig, dass einige von ihnen später am Abend leblos am Boden liegen. Der Besuch von Weihnachtsfeiern, insbesondere die in Familie, ist oft gefährlicher als der von Weihnachtsmärkten. Das ist leider auch wahr. Deswegen mein Tip für heute, bevor es zu spät ist, und durchatmen auch nicht mehr hilft, einfach mal raus gehen und frische Luft schnappen. Wer in der Nähe vom Berliner Ostbahnhof ist, kann auch noch bei Mario und Manuela vorbeischaun, die dort in der Koppenstraße unter der Brücke wohnen und sich über Besuche freuen - und sicherlich auch über deinen.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen