04.12.2016

MIR GEHT ES WIE MESUT


Du wirst lachen, aber mir geht es echt wie Mesut - also dem Fußballer, und nicht dem Taxifahrer! Auch mir war nicht bekannt, dass man auf Einkommen so etwas wie eine Abgabe bezahlt. Bei mir liegt das daran, dass ich so gut wie kein Einkommen habe, und wo nichts ist, kann bekanntlich auch nichts abgezogen werden. Zumindest bezahle ich keine Steuer. Gut, Mehrwertsteuer schon, obwohl ich mich auch von der gerne befreien lassen würde. (Weiß vielleicht jemand, wie das geht?) Ich habe nur von einem viel, und das ist freie Zeit. Wenn es auf freie Zeit eine Steuer gäben würde, dann wäre ich ziemlich am Arsch, das kannst du mir glauben. Ich weiß gar nicht, wo mein Konsum dann hinginge, denn der ist jetzt schon im Keller. OK, das mit dem "kein Konsum" stimmt nicht ganz, denn beim Flohmarkt-Konsum bin ich ganz vorn. Aber das zählt nicht - glaube ich. Was zählt, ist, dass ich viel Zeit (beispielsweise zum Nachdenken) habe, aber keine Kohle um neue Sachen zu kaufen, und damit bin ich extrem gefährlich, und zwar für das System. Deswegen kann ich nicht nur, nein soll ich sogar weg. Also genauso wie Mesut. Oder auch Christiano. Den konnte ich auch noch nie leiden.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen