18.11.2016

"UMZUGSFAHRTEN"


Als ob es nicht reichen würde, dass Obama in der Stadt ist, nein, Bambi musste auch noch kommen. (Fällt mir gerade ein: Warum hat eigentlich Obama keinen Bambi bekommen?) Ich persönlich kann mit Bambi nichts anfangen. Ich kenne nur den Bembel. Kennt den noch einer außer mir? Nein, keiner? Das war wieder klar! Wirklich wichtige Sachen wie den Bembel kennt keiner mehr von euch Pennern. Na gut, dann erzähle ich euch etwas, was zwar nicht wichtig ist, dafür aber aktuell: Bambi hat mir zwei Umzugsfahrten beschert. Umziehen, das wissen vielen nicht, ist ja ein Berliner Hobby. Obwohl, man sollte besser in der Vergangenheit sprechen: Umziehen war ein Berliner Hobby, und zwar deswegen, weil heute bei jeder Neuvermietung kräftig zugelangt wird, also bei der Miete. Umziehen bei Bambi geht auch anders. Da fahren die Leute ins Hotel, dort ziehen sie sich um, und danach fahren sie zu Bambi. Das wichtigste hätte ich fast vergessen: Während des Umziehens stehe ich vor oder auch hinter dem Hotel und warte. Die Uhr läuft natürlich - das ist klar. So spannend, wie sich das jetzt anhört, ist es nun auch wieder nicht. Eigentlich ist es stinklangweilig und macht auch richtig müde ... Gähn.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen