03.11.2016

EINE FACHKRAFT FAST OHNE AUSBILDUNG


Vielen meiner Fahrgäste fällt auf, dass ich Lesen und Schreiben kann. Letzteres hilft beim Ausstellen der immer zahlreicher verlangten Quittungen. Schon weniger Fahrgäste bemerken darüber hinaus, dass ich mich auch ohne Navigationssystem zurecht finde. Das Mindeste, was man von einer Fachkraft hinterm Lenkrad erwarten kann, wie ich denke, ist nicht unbedingt selbstverständlich, vor allem wenn man berücksichtigt, dass die Ausbildung zum Taxifahrer keine eigentliche Berufsausbildung ist. Es ist ein, nennen wir es "Vertraut machen mit den Örtlichkeiten", also dem was ist, das auch nur in der Theorie, auch weil es sich permanent verändert, und schließt ab mit der Ortskundeprüfung. Um diese zu bestehen, braucht manch einer Wochen, die meisten brauchen Monate oder Jahre und viele schaffen es auch nie. Die Ortskunde richtig lernen, tut man (ich weiß - schlechtes deutsch) nicht in den Schulungen, sondern auf der Straße, im Taxi, vorausgesetzt man hat vorher die theoretische Prüfung bestanden. Willst du einen richtigen Beruf erlernen, sieht die Welt anders aus. Da ist die Zeit genau vorgeschrieben, die du für die Ausbildung brauchst, in der Regel zwei oder drei Jahre. Angeblich gibt es mal wieder, wie jedes Jahr, jede Menge freier Stellen. Um genau zu sein, sollen es 43.500 freie Ausbildungsplätze sein, denen nur rund 20.000 Bewerber gegenüber stehen. Der berühmte Fachkräftemangel - wer hat nicht schon von ihm gehört. Dumm nur, dass ausgerechnet der DGB, von dem man schon lange nichts gehört hatte, ganz andere Zahlen hat. Der Deutsche Gewerkschaftsbund stellt fest, dass es in diesem Jahr mehr als 80.000 Bewerber ohne Ausbildungsplatz geben wird, und dass es unter den Leuten zwischen 20 und 29 Jahren sogar schon 1,2 Millionen ohne Berufsabschluss gibt. Fast hätte ich es vergessen. Ich kann nicht nur Lesen und Schreiben, sondern auch Rechnen. Das ist wichtig beim Geld rausgeben, damit man nicht beschissen wird oder gar sich selber bescheißt.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen