19.11.2016

FREUD UND LEID IM TAXI


Selbst Licht anlassen hilft nicht!

Er war nur ganz kurz in seiner Eckkneipe gewesen, behauptete er zumindest, und da hat er plötzlich so ein extrem komisches Gefühl bekommen, dass irgendetwas nicht stimmen könnte bei ihm zu hause. Aber eigentlich konnte nichts passieren, denn dafür (besser: dagegen) hatte er ja das Licht (Foto) in seiner Wohnung brennen lassen. Zur Sicherheit (aber vor allem, damit es schnell geht) hat er sich 'ne Taxe bestellt, und da ich alles und jeden fahre, war ich der Glückliche, der den Ärmsten von seiner Eckkneipe abholen und zu ihm nach hause fahren durfte. Der Ärmste deswegen, weil sein hause trotz Licht gerade abgerissen wurde (noch mal Foto), und der Glückliche war ich, weil die Fahrt gleich wieder zurück ging in seine Eckkneipe.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen