13.06.2016

FAHRGÄSTE GESTAPELT


Wo die Welt noch in Ordnung ist ...

Es gibt Ecken in Berlin, da ist die Welt noch in Ordnung. Dort wird das Gemüse noch gestapelt, wie es früher überall angeboten wurde. Wo das ist, wird nicht verraten. Es soll schließlich noch lange so bleiben, wie es einmal war. Wenn sich heute noch etwas stapelt, dann sind das Fahrgäste im Taxi. Nachdem sie stundenlang auf sich haben warten lassen, wollen sie dann plötzlich zu fünft oder gar zu sechst Taxi fahren. Überhaupt haben größere Menschenansammlungen es schwer, sich zu orientieren, weswegen ich sie auch meide. Vielleicht liegt das mit der mangelnden Orientierung auch einfach daran, dass manche wirklich nur bis drei zählen können, wer weiß. Viel mehr würde mich interessieren, wieso es ausgerechnet immer Frauen sind, die den Guide für größere Männergruppen geben, was an sich noch nicht schlimm wäre, wenn sie mit denen dann nicht immer ins "Golden Dolls", ein neues Strip-Lokal in der Potsdamer Straße, gehen würden. Ich meine, jetzt mal im Ernst, welcher Mann braucht einen Guide, egal ob männlich oder weiblich, wenn er in einen Strip-Club geht. Da stimmt doch was nicht, oder? Ich meine: Mit dem Mann!

PS: Frikadellen heißen in Berlin Bouletten!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen