07.06.2016

BERLIN BRAUCHT DICH NICHT !


"Berliner CaféHausBlick" / Neue Bahnhof- Ecke Sonntagstraße
früher Friedrichshain / heute Friedrichshain-Kreuzberg

BERLIN BRAUCHT DICH NICHT stimmt natürlich nicht ganz. Ein paar von euch brauchen wir schon, damit sie in den Cafés mit dem Baustellenausblick sitzen - der besondere Berliner Charme. Um die, die da immer rumsitzen und "in aller  Ruhe" frühstücken, was gestern noch brunchen hieß, und sich dabei "schön" anbrüllen müssen, muss sich niemand sorgen, denn  denen ist sowieso nicht mehr zu helfen, die sind sozusagen "perdu", "übern Jordan" oder einfach nur "bekloppt", wie der Berliner sagt. Das weiß ich, weil sie einem, wenn sie nicht im Café, im Taxi sitzen. Normale Fahrgäste, so wie früher, gibt es schon lange nicht mehr. Das sind heute durch die Bank so anstrengende Zeitgenossen, die eine dermaßene Unruhe verbreiten, dass auch hier mittlerweile der Spruch gilt: "Thomas Bernhard hätte geschossen!", obwohl der, also Thomas Bernhard, gar kein Taxifahrer war. Aber nicht nur das, Thomas Bernhard weilt auch gar nicht mehr unter den Lebenden, weswegen vor dem keiner mehr Angst haben braucht, also physisch meine ich, dafür aber vor TaxiBerlin, denn der ist "real", oder besser: "realy angry", und deswegen hört besser auf ihn: "Kommt nicht nach Berlin! Keiner braucht euch hier!" Obwohl, wenn ich's mir Recht überlege, auf der ein oder anderen Baustelle fehlt manchmal einer, zumindest haben die sich neulich noch gefreut, als ich einen von euch dort abgeladen habe ...

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen