14.05.2016

"WOZU SIND KRIEGE DA ?"


Karl-Marx-Allee / früher Mitte / heute Neue Mitte

Alles fing damit an, dass ich neulich mal schnell zum Alex wollte. Das erste mal musste ich da am Frankfurter Tor umsteigen, immerhin nur in eine andere U-Bahn auf dem Gleis gegenüber. Am Strausberger Platz ging es dann ganz und gar raus aus der U-Bahn und rein in den Schienenersatzverkehr, sprich Bus, um sich mit diesem sogleich in den Dauer-Stau auf der Karl-Marx-Allee einzureihen. Der Stau dort ist neu und hängt mit der Tribüne und den vielen schweren Betonteilen zusammen, die dort gerade aufgebaut werden, und die mich spontan fragen ließen, ob schon wieder 40. Jahrestag ist.

Warum die U-Bahn in diesem Bereich nicht fährt, ob das mit den überirdischen Aufbauten zusammenhängt, die sehr schwer sind, da sehr viel Beton, kann ich nicht sagen. Immerhin bin ich letzte Nacht, mit dem Taxi fahre ich besser nicht am Tage, ich erwähnte das auch neulich hier, und ich will mich auch nicht übers Nachts arbeiten beklagen, ganz im Gegenteil, immerhin ist es die einzige Tageszeit, wo man überall halbwegs durchkommt, durchgekommen.

Der Grund für die Absperrungen auf der Karl-Marx-Allee in Sichtweite des Alexanderplatz ist nicht der 40. Jahrestag, auch wenn die Tribünen vielleicht von dort geborgt sind, sondern ein Autorennen. Das musst du dir mal vorstellen! Da verrottet seit Jahren die AVUS-Tribüne im schönen West-Berlin, weil dort keine Autorennen mehr stattfinden dürfen, und nun baut man mal kurzerhand in der Neuen Mitte eine Rennpiste auf, die am ehesten mit der von Monte Carlo vergleichbar ist, die auch mitten durch die Stadt verläuft.

Klar, ich selbst fahre auch Auto, und manchmal liefere ich mir auch ein Autorennen, versuche es aber seit einiger Zeit zu vermeiden, seitdem so viel passiert bei ihnen. Von Autorennen hält man sich besser fern! Eines von vielen Dingen, die mich die Straße gelehrt hat, und weswegen ich die Frage, wozu das Autorennen auf der Karl-Marx-Allee, das übrigens erst am nächsten Samstag, also genau heute in einer Woche, stattfinden wird, gut sein soll, hiermit weitergebe.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen