24.04.2016

UNTERWÜRFIGKEIT KENNT KEINE OBERGRENZE


"Dort wo man Koffer vermisst, vermisst man am Ende auch ..."
(frei nach Heinrich Heine)

Dass es keine Obergrenze gibt, stimme wirklich, nur betrifft dies eben die Unterwürfigkeit, und nicht die Flüchtlingszahlen, wie uns lange versucht wurde einzureden, meinte zumindest mein Fahrgast. Rund 2000 (in Worten: Zweitausend!) Personen soll der türkische Ministerpräsident bereits verklagt haben. Sicherlich, heute noch eine Minderheit, die aber, das ist auch die Wahrheit, das Potential zur Mehrheit hat, und wer wolle da nicht dazugehören. Aber Vorsicht! Nicht dass auch du bald zu denen gehörst, die Abbitte leisten müssen, denn da gibt es, so mein Fahrgast, keine Obergrenze.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen