11.03.2016

GEGEN DIE OBERGRENZE IM TAXI


Die Politik macht im Großen vor, was bald darauf bei uns unten ankommt, in der Regel in Gesetzesform, und oft auch im Taxi. Bis heute gilt sie noch, die Obergrenze im Taxi, also die vorgeschriebene Anzahl von Fahrgäste, die man maximal mitnehmen darf. Das ist gerade dabei, sich zu verändern. TaxiBerlin geht mit gutem Beispiel voran und wird bereits am heutigen Freitag beginnen, die Obergrenze selbstständig ausser Kraft zu setzen, auch im Sinne von vorauseilendem Gehorsam, der gerade voll im Trend liegt.

Aber Vorsicht! Jedem "Nacheiferer" gebe ich folgendes zu bedenken. Gut, ob da nun vier oder fünf Fahrgäste im Innenraum sitzen, interessiert bereits jetzt niemanden mehr. Schwieriger wird es schon bei Personen, die aussen mitfahren wollen, beispielsweise auf der Fahrgastkabine, der Motorhaube oder dem Kofferraum, falls vorhanden. Am Gefährlichsten ist aber zweifellos, Menschen zu befördern, die gestern noch willkommen waren, aber heute bereits als illegal eingereist gelten. Dann besteht nämlich die Gefahr, dass aus dem gutmeinenden Taxifahrer ein böser Schlepper wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen