05.01.2016

"WENIGSTENS HABEN SIE UNS NICHTS GEKLAUT"


Ich find' das Leben gerade herrlich, insbesondere im Moment, wo Dinge sich auch mal verändern, denn Leben heißt bekanntlich Veränderung. Beispielsweise dachte ich bis gestern, dass es auf jeden Fall besser sei, bei einem Überfall im Taxi zum Beispiel, lieber das Geld herzugeben und dafür körperlich unversehrt zu bleiben. Aber das war einmal, ist sozusagen "Old School". Heute ist Geld viel zu wichtig, wer weiß davon kein Lied zu singen, weswegen man es auch nicht einfach so hergibt, das ist klar. Lieber lässt man sich, besser aber Freundin oder Ehefrau, angrabschen, weil das ist, und das ist das Neue, viel weniger schlimm, als sich beklauen zu lassen.

PS: Komisch ist nur, dass die, die gestern noch so für Veränderung waren, heute schweigen.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen