23.01.2016

IM TAXI MIT TAXIBERLIN


Bei den meisten Themen waren wir einer Meinung, der junggebliebene Endvierziger, der mir am Alex einstieg und nach Tegel zum Flughafen wollte, und ich, beispielsweise die enttäuschende allgemeine Verflachung sämtlicher Medien (Bücher inclusive) und auch der Musik in den letzten Jahren. Einiges habe ich von ihm gelernt, unter anderem dass besagte Verflachung leider auch unsere Gefühle betrifft. Zum Schluss konnte ich ihm dann noch mit auf seinen Weg nach München geben, dass eine Enttäuschung aber auch immer das Ende einer Täuschung sei. Mehr kann man von einer Taxifahrt nicht verlangen. Na gut, vielleicht noch so viel, dass man am Ende nicht nur den Flughafen findet, sondern sich dort auch zurecht findet, was aber eigentlich - Verflachung hin oder her - selbstverständlich sein sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen