15.12.2015

ICH SCHLAFE MIT JEDER FRAU, DIE ICH SEHE


Zu diesem Titel und natürlich auch zu diesem Beitrag komme ich, weil ich mich frage, wie wohl die Antwort auf die so genannte "Scharia-Polizei" aussehen könnte, die ganz legal durch Wuppertal patrouilliert, deren Initiator Sven Lau aktuell verhaftet worden ist, und zwar wegen dem "Verdacht auf Unterstützung einer terroristischen Vereinigung", womit aber nicht die "Scharia-Polizei" gemeint ist, die ist wie gesagt legal, sondern die Terrororganisation "Dschaisch al-Muhadschirin wal-Ansar" (Jamwa) in Syrien.

Auch ich bin, wer mich kennt, der weiß das, ein leidenschaftlicher "Hass-Prediger", der seine Fahrgäste im Taxi vom falschen Weg abbringen möchte, den man auch den "Glauben an Geld" nennt, und wozu gehört, alles und immer über Geld zu definieren, an erster Stelle Erfolg und Misserfolg, letztendlich aber sämtliche sozialen und auch asozialen Kontakte, die jeder halt so hat, bis hin zu den sexuellen, die entweder verheimlicht weil bezahlt werden müssen, oder eben verleugnet weil nicht ausgelebt werden können.

Die Aussage "Ich will mit jeder Frau schlafen, die ich sehe" könnte vom Kollegen TaxiMetrow stammen, aber natürlich auch von mir, wobei ich dazu sagen muss, dass es durchaus Frauen gibt, mit denen ich nicht unbedingt schlafen möchte, was nicht nur ungerecht, sondern in gewisser Weise auch frauenfeindlich ist, und worauf TaxiMetrow wohl antworten würde, dass es keine hässlichen Frauen gibt, sondern nur ein zu wenig an Alkohol, eine balkanische Lebensweisheit zwar, die uns aber in Nordeuropa nicht weiter hilft.

Nordeuropa deswegen, weil die Aussage "Ich will mit jeder Frau schlafen, die ich sehe" vom Schwedischen Autor Karl Ove Knausgard stammt, der deswegen in seiner Heimat mächtig angefeindet wurde, natürlich von Gender&Co, wie sollte es anders sein. Man warf ihm vor, "misogyn" zu sein, was frauenfeindlich bedeutet, was den Autor von "Mein Kampf" verständlicherweise wütend machte, was uns aber an dieser Stelle nicht weiter interessieren soll, weil es das private, man kann auch sagen Luxusproblem, von Karl Ove Knausgard ist.

Mir geht es in diesem Beitrag um die Antwort auf die so genannte "Scharia-Polizei", die so aussehen wird, dass auch ich mir, genauso wie sie, Warn-Westen machen lasse, allerdings gelbe und keine orangen, und zwar mit der Aufschrift "Ich schlafe mit fast jeder Frau, die ich sehe", was der Wahrheit entspricht, und was ganz und gar nicht frauenfeindlich ist, sondern ganz im Gegenteil frauenfreundlich und auch ein großes Kompliment, da musst du nur mal ein paar Frauen fragen - natürlich die richtigen. Das ist die Wahrheit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen