26.12.2015

HUNDE IM TAXI


Roter Teppich

Jetzt wo ich darüber schreibe, fällt mir nicht nur ein, dass ich noch nie etwas über das Thema "Hunde im Taxi" gelesen habe, sondern dass ich darüber hinaus ewig keinen Hund bei mir im Taxi hatte, was wahrscheinlich damit zu tun hat, dass ich meistens Nachts fahre, wo zwar auch Leute mit ihrem Hund unterwegs sind, aber eher zum Gassi gehen und nicht zum Taxi fahren.

Um gleich auf den Punkt zu kommen: Mein größtes Problem mit Hunden sind ihre Haare, die sich gerne erst im Taxi und später dann auf den Klamotten der nächsten Fahrgäste breit machen, wenn sie vorher nicht weggesaugt wurden, wozu man zur Tankstelle fahren, Zeit und Geld investieren muss, wofür der Hundehalter in der Regel nicht aufkommt. Es gibt aber auch Ausnahmen. Beispielsweise hatte ich mal einen jungen Mann an Bord, der nach der Fahrt eigens ein dafür mitgeführtes Gerät (genauer Begriff fällt mir gerade nicht ein) aus dem Rucksack zauberte und die Taxe komplett von den Haaren seines Hundes befreite.

Andererseits gibt es auch die Fahrgäste, meist sind es Lokalitäten, die immer ein "Taxi mit Hund" bestellen, mitunter sogar noch dazu sagen, es wäre ein großer Hund, in Wirklichkeit aber gar keinen Hund dabei haben, nicht mal einen kleinen, und die das deswegen machen, weil sie was gegen türkische, oder besser muslimische Fahrer haben, die im Normalfall keinen Hund, weil unrein, befördern. Ein solches Verhalten ist natürlich nicht gut zu heißen, das ist klar, aber eben auch nicht zu verhindern. Ich meine, man kann niemanden zwingen, auch wirklich einen Hund mitzuführen, nur weil er ein "Taxi mit Hund" bestellt hat. Das wäre was. Sie haben keinen Hund dabei? Dann befördere ich sie nicht!

(Einige wenige bestellen aus demselben Grund extra einen englisch sprechenden Taxifahrer. Auch da hat man dann wieder das gleiche Problem: Man kann den Fahrgast nicht zum englisch sprechen zwingen. Natürlich ist derjenige ein Rassist - keine Frage! Aber steckt nicht in jedem von uns ein kleiner Rassist? Möge der den ersten Stein werfen, der keiner ist.)

Gott oh Gott, wo bin ich da jetzt gelandet?!? Ich wollte doch nur etwas über Hunde im Taxi schreiben. Du hast es sicherlich schon bemerkt: Ich bin kein großer Fan von Hunden im Taxi aber auch kein strikter Gegner, denke aber prinzipiell, dass Hunde auf's Land gehören und nicht in die Stadt, auch wenn manche ihnen dort einen roten Teppich ausrollen.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen