09.09.2015

AUSZEIT AUTO


Made in India

Normalerweise kaufe ich mir für meine Auszeit immer ein Auto, um es danach wieder zu verkaufen. Das ist keine Fiktion, das war die übliche Praxis bis dato. Dazu braucht man nicht nur Geld, sondern auch Zeit, und dann bleibt da immer noch das Risiko, dass man irgendwo im Nirgendwo am Rande Europas liegenbleibt. Aktuell kommt das Problem hinzu, dass man Termine für die Ummeldung eines Fahrzeuges nur online und mit einigen Wochen wenn nicht gar Monaten Vorlauf machen kann.

Die Sache mit den Terminen ist eigentlich schon eine eigene Geschichte, die hier nur am Rande erwähnt werden soll. Nach der kompletten Umstellung der Terminvergabe auf das Internet, bildete sich sogleich eine sogenannte "Termin-Mafia", die erstmal alle Termine blockierte, um sie dann zu verkaufen. Dieses Geschäft am Rande der Legalität sollte nun seinerseits dadurch unterbunden werden, dass Termine nur noch "Namen-gebunden" vergeben werden.

Ob und wie diese "Namens-Bindung" nun in der Praxis funktioniert, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich hatte sowieso keine Zeit zum Autokauf, wozu vielleicht nicht gerade man, aber zumindest ich, Wochen wenn nicht gar Monate brauche. Hinzu kommt das erwähnte Problem mit der "Termin-Mafia", weswegen ich kurzerhand entschied, erstmals in der Auszeit ein Auto zu mieten, womit ich auch das Eingangs beschriebene Risiko zu minimieren hoffte.

Ob ich es wirklich minimieren konnte, lässt sich noch nicht abschließend sagen. Das beste, was man über den angemieteten Maruti Suzuki Made in India sagen kann, ist, dass er vier Türen hat, was angesichts seiner Winzigkeit alleine schon eine technische Meisterleistung ist. Immerhin hat der Wagen eine Klimaanlage, die auch funktioniert, und nur beim Ausschalten die Scheiben beschlagen lässt, aber das Problem habe ich auch in meinem Berliner Taxi.

Der "Alto", so heißt das Modell Made in India, hat mit dem, was wir kennen, rein gar nichts zu tun. Der indische "Alto" ist eher ein "Smart", also der Normale, allerdings mit vier Türen, was, ich erwähnte es, das eigentliche Highlight ist. Ansonsten kann ich nur das wiederholen, was ich auch in Berlin immer sage: Niemand muss nach Indien fahren. Auch am Rande Europas kann man Erleuchtung Made in India finden. Das ist wahrlich keine Übertreibung.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen