03.07.2015

NEUE BERLINER BETROFFENHEITSPROSA


Betroffener

Heute habe ich mal wieder geraucht, was ich sonst nie tue, und jetzt geht es mir schlecht, was keine Überraschung ist, weil ich eigentlich nicht rauche, also Zigaretten meine ich. Was anderes habe ich sowieso nie geraucht. Also gut, so gut wie nie, aber das ist eine andere Geschichte. Was mich gerade jetzt zur Zigarette greifen ließ, kann ich nicht genau sagen. Mir war einfach so.

Jedenfalls musste ich schnell auf Toilette, notfallmäßig sozusagen, und dort gab es kein Toilettenpapier. Das kommt vor. Aber es kam noch schlimmer. Es gab auch keine feuchten Tücher, und die sind, zumindest mir, mindestens genauso wichtig wie das Toilettenpapier, und zwar zur Anuspflege, die völlig unterschätzt ist, aber das nur nebenbei. Ich war, wenn man so will, am Arsch.

Ich also los zu ALDI, denn nur dort gibt es das Toilettenpapier der Marke SOLO, meinem Favoriten. Und überhaupt, wer scheißt schon gerne im Duett. Danach dann gleich noch zu ROSSMANN, ist schließlich ein Weg, wegen den feuchten Tüchern mit dem schönen Namen BABYDREAM, die von mir nach jahrelanger Prüfung als MERCEDES der Anuspflege examiniert sind. (Wenn ich schon keinen MERCEDES fahre ...)

Dann zurück nach Hause, beide Hände voll, in der einen SOLO und in der anderen BABYDREAM, was kein Problem ist, wenn da nicht der Bettler gewesen wäre, der da steht, wo er immer steht. Was sollte ich tun? Was war angemessen? Wie gesagt, beide Hände voll, und der Anus ungepflegt, was der Bettler nicht wusste - aber eben ich!

Mit gesenktem Blick am Bettler vorbei und schweißgebadet, auch wegen der Hitze, zurück nach Hause, immer noch beide Hände voll. Was mache ich? Direkt unter die Dusche! Nicht nur den Euro für den Bettler, sondern auch gleich noch Toilettenpapier und feuchte Tücher sparend! Pitschnass vom Duschen fühle ich mich plötzlich schlecht. Schon wieder. Oder immer noch. Wer weiß das schon so genau. Ich muss an die Flüchtlinge denken, die im Mittelmeer ertrinken.

Das war schlimm. Das kannst Du mir (Foto) glauben! Noch schlimmer war nur, dass mir auch noch die Papiertaschentücher ausgegangen waren, deren Namen mir partout nicht einfallen wollte, die mich aber trotzdem gleich nochmal loslaufen ließen ...

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen