16.07.2015

LAYNE LIEST NOCHMAL


Die Bücher zur Lesung sind da!

Genau genommen liest Layne alias TaxiGourmet nicht "nochmal" sondern "erstmals". Natürlich hat sie schon vorher gelesen, auch vor Leuten, aber eben nie aus ihrem Buch, das vorgestern erschienen ist. Soeben sind auch, gerade noch rechtzeitig, die Bücher angekommen.

Es wäre nicht die erste Lesung in Berlin, auf der das Buch, aus dem gelesen wird, nicht erhältlich ist. Ulrich Gutmair hat es vor einiger Zeit im Künstlerhaus "Bethanien" vorgemacht. Er las damals aus seinem "Die ersten Tage von Berlin"; einem Buch, dass ich jedem Berlininteressierten nur wärmstens empfehlen kann.

In Laynes Buch geht es ums Taxifahren, auch in Berlin; darüber hinaus in Buenos Aires und New York, wo Layne selbst ein "Yellow Cab", wie die Taxen in Big Apple heißen, gefahren ist. Das Taxi ist dabei aber nur ein Vehikel, wie im richtigen Leben auch, um die wirklich wichtigen Themen Essen, Freiheit und Kunst zu transportieren.

Layne ist der Meinung, dass niemand die Stadt so gut kennt wie ihre Taxifahrer. Dem habe ich nichts hinzuzufügen, ausser vielleicht dass auch hier Ausnahmen die Regel bestätigen. Das betrifft auch das Setting im Taxi. Im Normalfall ist der Fahrgast mit dem anonymen Taxifahrer ehrlicher als zu langjährigen Freunden.

Laynes Lesung ist heute um 20 Uhr im "Shakespeare and Sons Bookstore" in der Warschauer 74, Ecke Grünberger. Der Eintritt ist frei. Es ist auch keine Werbeverkaufsveranstaltung, wo jeder ein Buch kaufen muss; es gibt sowieso nur eine Handvoll Exemplare.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen