17.07.2015

"DER WEG IST DAS ZIEL"

Musst Du mal drauf achten ...

Hm, wo fange ich an? Vielleicht so. "Der Weg ist das Ziel" ist an erster Stelle eine neue Rubrik auf meinem "Taxi-Blog", unter der Sprichwörter und Lebensweisheiten auf ihre Anwendbarkeit im Taxi untersucht werden sollen, und was bietet sich da besser an als mit "Der Weg ist das Ziel" zu beginnen?!

Meine Studien befinden sich noch ganz am Anfang, so dass ich im Moment noch gar nichts dazu sagen kann, ausser dass ich ab sofort jede meiner Fahrten unter dem Aspekt "Der Weg ist das Ziel" prüfen, gegebenenfalls mit dem Fahrgast diskutieren und hier darüber berichten werde.

Meine neue Rubrik versteht sich aber nicht nur als Fahrgast- und Taxi-Studie, sondern ist gleichzeitig eine Gesellschafts-Kritik, wenngleich zugegebenermaßen nicht sofort als solche erkennbar, was aber beabsichtigt ist, denn meine persönliche Erfahrung mit Kritik, die plakativ und polternd daher kommt, ist keine gute.

Deswegen habe ich meine Kritik auch etwas verpackt. Ich hoffe aber, dass der geneigte Leser diese trotzdem als solche erkennt, denn das ist die Wahrheit. Natürlich weiß auch ich, dass heutzutage jeden Tag eine neue Wahrheit verkauft werden muss, was aber mehr mit dem System, und weniger mit der Wahrheit zu tun hat.

Diese simple Wahrheit hat zur Folge, dass Wahrheiten von früher oftmals belächelt oder gar ausgelacht werden, einfach nur weil sie nicht neu sind. Ich will ein Beispiel machen, damit es klarer wird, und zwar den umgedrehten Fall, dass jemand bereits vor über hundert Jahren etwas über Facebook gesagt hat, obwohl es Facebook damals noch gar nicht gab:


Auch wenn diese Facebook-Defintion wie gesagt über hundert Jahre alt ist, es Facebook also eigentlich noch gar nicht gab, so ist es doch so, dass man bis heute Facebook nicht besser definieren kann, weswegen ich auch gleich zum nächsten Aspekt meiner neuen Rubrik "Der Weg ist das Ziel" komme.

Indem ich in meiner neuen Rubrik Sprichwörter und Lebensweisheiten "auf Herz und Nieren prüfe" mache ich genau das, was alle heute machen, was ich gar nicht kritisieren, sondern nur kritisch hinterfragen will, und womit gemeint ist, ständig neue Projekte zu starten, ähnlich den neuen Wahrheiten, die permanent auf's Neue verkauft werden müssen.

Ich weiß nicht, ob es dir auch schon aufgefallen ist, aber heute hat jeder mindestens ein Projekt "am Start", die meisten drei oder vier, weswegen man sich in der Regel nicht eins davon merken kann. Deswegen bekommt auch kaum jemand mit, wenn der Betreffende morgen schon wieder ganz andere Projekte hat.

Musst Du mal drauf achten, oder einfach dranbleiben - bei meinem neuen Projekt "Der Weg ist das Ziel"!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen