29.06.2015

"DU LUGST!"


"Lügen" haben kurze Beine und "Lugen" einen offenen Hosenstall

Ich hatte ihm mindestens zehnmal gesagt, dass es "Du lügst!" heißen muss, weil "lügen" nunmal von "Lüge" kommt, aber es war vergeblich. Er wollte einfach nicht glauben, dass man ohne Geld kein Taxi fahren kann. Das hat er doch schon immer so gemacht. Das alte Lied ...

Deswegen musste ich auch die Polizei rufen. Darauf bestand er. Vorher wollte er nicht aussteigen. Denn er war sich sicher, dass die Polizei den dummen Taxifahrer, damit war ich gemeint, und Nazi, nochmal ich, so richtig zusammenscheißen wird.

Zum Schluss würde er, also der Taxifahrer, ihn, immer noch ohne Geld, nach Hause fahren müssen. Das ist so, das wusste er ganz genau. Aber es kam anders. Denn die Polizei kam erstmal gar nicht. Damit hatte selbst er, der sonst alles wusste, nicht gerechnet.

Zumindest stieg er mir aus - aus dem Taxi. Weglaufen konnte er nicht, weil mittlerweile gleich zwei Polizeiautos da waren, die aber nichts machen konnten, weil Objektschutz. Dafür konnte ich in Ruhe diese Zeilen schreiben, und er mit seinem Handy rumspielen.

Und da muss er wohl auch "Lüge" gegoogelt haben. Auf jeden Fall kam alles anders, als von ihm vorhergesagt. Eine gute Stunde später hatte er zwei Anzeigen am Hals und durfte nach Hause laufen.

Vielleicht hätte er besser gleich am Anfang sein Handy gefragt ...

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen