11.05.2015

ÜBER HARDCORE IM VERKEHR


Straße des 17. Juni / früher Tiergarten / heute Neue Mitte

"Hardcore" gibt es nicht nur beim Verkehr der Geschlechter, sondern auch im Straßenverkehr, was selbst mir, der ich meinte, schon alles zu kennen, irgendwie neu war. Anfangs dachte ich noch, meine Unkenntnis hätte damit zu tun, dass obige Maschine den Rockern aus Russland gehört. Dabei stimmt das gar nicht, denn die "Nachtwölfe" hatten ihre Motorräder irgendwo in West-Deutschland angemietet.

"Hardcore" im Straßenverkehr hat demzufolge nichts direkt mit den russischen Rockern zu tun. Was genau "Hardcore" dabei meint, hat sich mir ehrlich gesagt nicht wirklich erschlossen. Es kann eigentlich nur das ständige "Aufheulen" der Motoren gewesen sein, was wiederum zu regelmäßigem "Aufstönen", jetzt nicht der Darsteller, sondern der Passanten am Samstag auf dem 17.Juni führte.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen