23.05.2015

"KIEZ HYPNOSE"


Petersburger Platz
früher Friedrichshain / jetzt Friedrichshain-Kreuzberg

Beim Taxifahren gibt es nichts, was es nicht gibt, wobei ich nicht weiß, ob das auch für Fahrer zutrifft, die keine Aufträge annehmen, wo sie die Leute irgendwo abholen müssen, weil ihnen das Risiko zu groß ist, dass die Fahrgäste nicht mehr da sind, wenn sie, also die Fahrer, dort eintreffen. Was ich mit Sicherheit sagen kann, ist, dass gerade sie, nochmal die Fahrer, dabei 'ne Menge lernen könnten.

Beispielsweise wie sie den begreiflichen Ärger über eine mögliche Fehlfahrt, der offizielle Überbegriff für Fälle, wo der Fahrgast bereits weg ist, wenn der Fahrer endlich am Abholort eingetroffen ist, überwinden können, und zwar durch Hypnose. Ob es sich dabei vielleicht nur um eine Suggestion handelt, die sich schon am nächsten Tag in Luft auflöst, konnte ich leider nicht genau herausfinden.

Das lag aber nicht an mir, sondern am Fahrgast, der immerhin noch vor Ort war, als ich ihn von seiner Hypnose am Petersburger Platz abholte. Die wirkte allerdings nur bis zur Landsberger Allee, wo er sich mächtig zu ärgern begann, was wiederum keine Überraschung war, weil genau dort der Prenzlauer Berg beginnt, was bereits ein anderer Kiez ist, und die Hypnose nicht umsonst Kiez Hypnose heißt.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen