15.04.2015

NICHTS NEUES IN DER NEUEN MITTE


Rosenthaler Str. / Mitte / Moos (Schaufensterauslage)

Alle reden von Kreuzkölln (offiziell das "Grenzgebiet" zwischen Kreuzberg und Neukölln), aber wer weiß schon, dass damit der Reuterkiez gemeint ist, der durch die Sonnenallee, den Kottbusser Damm, die Wildenbruchstraße und den Kanal begrenzt wird, und sich, wenn man genau ist, zu einhundert Prozent in Neukölln befindet.

Der Görlitzer Park, wo man hin muss, wenn man Drogen kaufen will, und wo mir das Paar, er angehender Arzt, sie studierte Mode-Designerin, von auswärts einstieg, gehört nicht mehr zu Kreuzkölln, sondern ausschließlich zu Kreuzberg (heute Friedrichshain-Kreuzberg) und trotzdem ist es die Neue Mitte. Da waren sich die beiden einig.

Normalerweise bin ich vorsichtig, wenn Leute, die neu sind, mir meine Stadt erklären wollen. Die Wohnungen am Görlitzer Park, übrigens völlig egal ob zur Miete oder zum Kaufen, sind aber wirklich teurer als in Mitte, wo sich das junge Paar auch schon Wohnungen angesehen hat, und wo schon lange gilt: Ohne Moos nichts los!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen