06.03.2015

TAXIFAHREN ALS HOBBY (FORTSETZUNG)


Blick von der Oberbaumbrücke zum Alex

Taxifahren als Hobby - gut und schön! Aber was ist dann die eigentliche Profession? Hm, jetzt muss ich selbst überlegen. Vielleicht Chronist, und dieser Blog ist die Berlin-Chronik fotografiert und kommentiert von einem Berliner Taxifahrer. Das Taxi ist nur Mittel zum Zweck, mit dem ich überall hinkomme, weil ich auch überall fahre. Wenn ich die Taxe nicht hätte, müsste ich Mangels Auto zu Fuß oder mit dem Fahrrad los. Das mache ich sowieso, weil, wenn man mit dem Taxi unterwegs ist, nicht alles mitbekommt. Es ist eher eine Art "Vorchecking". Manchmal habe ich auch Fahrgäste an Bord, auf die ich mich konzentrieren muss.

Neulich machte mich einer von ihnen darauf aufmerksam, dass man von der Oberbaumbrücke gar nicht mehr den Fernsehturm, manch einem auch als Alexanderturm bekannt, sehen würde, weswegen ich heute dort war, zu Fuß, und ich muss sagen, der Mann hat Recht - leider! Schuld ist dieses neue Hochhaus (Bildmitte) gegenüber von Mercedes Benz, als wenn das nicht schon schlimm genug gewesen wäre, sieht man mal von der großen Werbetafel der Sauerstoffarena davor ab.

Der Fernsehturm alias Alexanderturm befindet sich übrigens hinter dem weissen Hochhaus, welches sich wiederum im ehemaligen Todesstreifen befindet, falls damit noch jemand was anfangen kann. Dass der Fernsehturm überhaupt noch da ist, erkennt man daran, dass seine Spitze über das neue Hochhaus hinausragt, was natürlich auch ein Fake sein kann. Es würde mich nicht wundern, wenn die Spitze einfach auf dem Dach des Hochhauses angeschraubt ist, damit die Leute denken, dass das die Spitze vom Fernsehturm ist, obwohl der vielleicht schon lange abgerissen ist wie der Palast.

Obwohl, mit dem Abreißen geht glaube ich nicht, und zwar deswegen, weil die neuen Häuser am Alex direkt neben dem Fernseh- alias Alexanderturm so hoch sein sollen, dass die Leute, die in den teuren Wohnungen wohnen wollen, den Besuchern des Restaurants im Turm aufs Essen schauen können. Das geht aber nur, wenn der Fernsehturm alias Alexanderturm dann auch noch steht. Deswegen sind die Wohnungen in den Hochhäusern am Alex auch so teuer.

Meine Vermutung ist nun, dass die Wohnungen in dem neuen weissen Hochhaus an der East-Side, das zwar nicht so hoch ist, um irgendjemand auf den Teller zu glotzen, aber immerhin hoch genug, um uns das Schauen auf den Fernseh- alias Alexanderturm zumindest von der Oberbaumbrücke zu vermiesen, genau deswegen so teuer sind. Mit teuren Immobilien ist es wie mit teuren Automobilen, die deswegen regelmäßig spazieren gefahren werden müssen. Wenn niemand mitbekommt, dass Du was besseres weil teueres hast, wer hat dann was davon? Genau - Niemand!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen