23.03.2015

IM TAXI MIT EINER LEBENDEN LEICHE


Friedhoffahradständer

Sonntag, ich erwähnte es bereits, ist normalerweise Flohmarkttag. Als Taxifahrer kann ich aber nicht immer nur zum Flohmarkt fahren, sondern muss da hin, wo die Leute hinwollen. Da sollte man meiner Meinung nach auch mal nachdenken, ob man da nicht mal was dran ändern könnte, auch in dem Sinne des von mir vorgeschlagen Mottos: Berlin - täglich neu!

Das wär' doch mal was! Der Taxifahrer fährt die Leute nicht dorthin, wo sie hin wollen, sondern da hin, wo sie hingehören, oder wo der Taxifahrer denkt, dass sie hingehören. Das wäre ein Spaß! Das Taxi sozusagen als Wundertüte, wo manch einer plötzlich im langweiligen Steglitz landet, obwohl er immer dachte, er würde in den hippen Friedrichshain gehören.

Die Idee kam mir gestern, als mir eine einstieg, die eigentlich schon tot war, obwohl sie offiziell noch lebte. Ich weiß, das hört sich komisch an, ist aber die Wahrheit. Ich hatte eine von diesen lebenden Leichen bei mir im Taxi, die zum Flohmarkt wollte. Keine Ahnung, was sie auf dem Flohmarkt wollte, und sie konnte es mir auch nicht sagen, weswegen ich sie kurzerhand zum Friedhof fuhr.

Und, was soll ich dir sagen? Die lebende Leiche war hocherfreut! Und das nicht nur wegen dem Fahrziel und dem schönen Wetter, sondern auch weil es auf dem Friedhof diesen Fahrradständer gibt, der selbst für mich neu war. Gefreut hat sich die lebende Leiche, weil sie in Zukunft mit dem Fahrrad zum Friedhof fahren kann, auch und gerade, wenn es dort mal etwas länger dauert ...

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen