25.02.2015

KEINE KONTAKTSPORTARTEN


Kein Sex! Kein Taxi!

Damit meine neue Schulter nicht gleich wieder so aussieht wie meine alte, darf ich zwölf Wochen lang keine Kontaktsportarten machen. Da ich nicht wusste, was Kontaktsportarten sind, habe ich heute meinen Physiotherapeuten gefragt. Demnach ist Sex eindeutig eine Kontaktsportart, was zu erwarten war, aber eben auch Taxifahren.

Das mit dem Sex stimmt mich nicht gerade heiter, was Du dir sicherlich denken kannst. Dafür ist das mit dem Taxifahren eine gute Nachricht, und so gleicht es sich wieder aus. Mein Physiotherapeut muss es wissen, denn der macht gerade seinen Master. Den haben nur ganz wenige Physiotherapeuten in Deutschland, und damit kann er sogar ins Ausland gehen, sagt er.

Dass ich auch ohne Master ins Ausland gehen kann, habe ich erstmal für mich behalten, denn im Moment kann ich nicht, selbst wenn ich wollte. Reisen ist genau betrachtet auch eine Art Kontaktsportart, insbesondere die nervigen Kontrollen und die überfüllten Flieger. Doch genug der Luxusprobleme!

Richtige Probleme haben die Griechen, die, wie auch ich im Moment, keine Kohle haben. In weiser Voraussicht habe ich bereits vor Wochen angefangen meine Ernährung runterzufahren. Du wirst lachen, aber man kann wirklich von einer Tasse schwarzem Tee und zwei Scheiben Graubrot am Tag leben.

Aber ich will mich nicht beklagen. Das können andere besser, denen ich es gerne überlasse, also das mit dem Klagen. In Griechenland werden zu bestimmten Anlässen, beispielsweise eine Beerdigung, professionelle Klageweiber bestellt. Das liegt daran, dass die Griechen immer nur lachen und gar nicht wissen, was traurig sein ist.

Was dem Griechen seine Klageweiber ist dem Deutschen sein Fasching. Dann muss er zum Lachen mal nicht in den Keller gehen. Die fleischfreie Zeit nach dem Karneval kommt mir übrigens gerade recht. Ansonsten halte ich mich von beidem fern. Fasching und Karneval sind ja letztendlich auch nur Kontaktsportarten.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen